Lernen Sie Kasachisch

Kasachisch - Wissenswertes

Wissenswertes zur kasachischen Sprache

Die kasachische Sprache gehört zur Familie der Turksprachen.
Genauer ist Kasachisch Teil der westlichen Turksprachen,
der Kiptschaksprachen.

Kennzeichen dieser Familie von Sprachen ist, dass sie besonders eng miteinander
verwandt sind. Wenn Sie also bereits Türkisch, Aserbaidschanisch oder
Usbekisch sprechen, werden Sie Kasachisch schnell lernen.
Anderseits werden Ihnen Ihre Kasachischkenntnisse helfen,
wenn Sie in Zukunft eine der eben genannten Sprachen lernen möchten.
Rund 11 Millionen Menschen sprechen Kasachachisch.
In Kasachstan ist Kasachisch die Amtssprache.
Außerhalb Kasachstans werden Sie diese Sprache auch noch vereinzelt in China,
der Mongolei, in Russland und in Usbekistan hören und sprechen können.

In Kasachstan ist Kasachisch zwar Amtssprache, viele Menschen sprechen und verstehen
aber auch Russisch.
Wenn Sie also schon Russisch sprechen, werden Sie in Kasachstan bestimmt gut durchkommen. Das kasachische Alphabet
Was seine Schreibung angeht, hat das Kasachische schon einiges hinter sich:Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Kasachisch mit der arabischen Schrift geschrieben.
Danach folgte eine kurze Periode, in der man Kasachisch mit lateinischen Buchstaben
(wie die deutsche Sprache auch) geschrieben hat.

Ab 1930 - in der Zeit als Unionsrepublik der Sowjetrepublik -
schrieben die Kasachen ihre Sprache in kyrillischen Buchstaben nieder.
Um Laute darzustellen, die so nur in der kasachischen Sprache vorkommen,
wurde das kyrillische Alphabet um neun Buchstaben erweitert.
Heute - nach der Unabhängigkeit - überlegt man, ob man nicht wieder zu einer Schreibung
in lateinischer Schrift übergehen soll.
Geplant ist dieser Schritt ab dem Jahr 2010.
Die dann verwendete kasachische Lateinschrift wird eine Abwandlung der türkischen Lateinschrift sein.

Die Texte auf dieser Seite unterliegen dem Copyright von sprrachenlernen24.de